SiGeKo

Verordung über Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen (Baustellenverordung - BaustellV)

Der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo) ist vom Bauherrn, je nach Art und Umfang des Bauvorhabens, für Baustellen zu bestellen. Außerdem wird ein Koordinator notwendig, wenn Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber auf der Baustelle tätig werden. Der Koordinator hat nach § 3 BaustellV Aufgaben während der Planung und Ausführung von Bauvorhaben. Der Koordinator hat die erforderlichen Maßnahmen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes festzulegen, zu koordinieren und ihre Einhaltung zu überprüfen.

 

Leistungsbild während der Planungsphase:

Beratung bei der Terminplanung, Aufzeigen von Möglichkeiten zur Vermeidung von Sicherheits- und Gesundheitsrisiken, Erstellen einer Vorankündigung, Ausarbeitung von Sicherheits- und Gesundheitsschutzplänen, Feststellen sicherheits- und gesundheitsschutzrelevanter Wechselwirkungen zwischen den Arbeiten der einzelnen Gewerke auf der Baustelle und anderen betrieblichen Tätigkeiten, etc...

 

Leistungsbild während der Ausführungsphase:

Anpassen und Fortschreiben der Vorankündigung und des SiGe-Planes, Informationen und eingehende Erläuterungen der Maßnahmen für Sicherheits- und Gesundheitsschutz gegenüber allen Auftragnehmern, Organisieren des Zusammenwirkens der bauausführenden Unternehmen, Koordinieren der Überwachung der ordnungsgemäßen Anwendung der Arbeitsverfahren, Erstellen der Unterlage, etc...



Gerne unterbreiten wir Ihnen für ein Pauschalhonorar ein kostengünstiges Angebot.

Kontakt

ARCHITEKTURBÜRO KAPPELER


Dipl. Ing. (FH) 

Peter Kappeler   

Freier Architekt

Kandelstrasse 4

79224 Umkirch

 

Tel.: +49 7665 61 96        

Fax: +49 7665 68 72    

  

kappeler-architektur

@t-online.de

 

www.architekturbüro-kappeler.de